Zum Inhalt springen

Dry Hot Summers

حار .. جاف .. صيفاً


Dry Hot Summers (Har .. Gaf .. Sayfan)

Zwei einsame Menschen in gegensätzlichen Lebensabschnitten treffen sich an einem geschäftigen Sommertag zufällig in einem Taxi n Kairo. Der gebrechliche alte Shawky und die temperamentvolle junge Doaa sind beide von ihrer Routine vereinnahmt, als sich ihre Fahrt durch die Stadt zu einer Reise der Selbstentdeckung entwickelt, durch die sie sich wieder mit dem Leben verbinden.

Kurzfilm, Sherif Elbendary, Ägypten/Deutschland 2015, 30 min, Arabisch mit UT in diversen Sprachfassungen
Shawky: Mohamed Farid | Doaa: Nahed Elsebai | Abeer: Donia Maher | Saeed: Mohamed Abd el Azim | Regie Sherif Elbendary | Produktion Claudia Jubeh | Ko-Produktion Hossam Elouan | Herstellungsleitung Safei El Din Mahmoud | Drehbuch Nura El-Sheikh | Kamera Victor Credi | Schnitt Emad Maher | Ton Sameh Gamal | Sound Design Thomas Wallmann | Produktions Design Ahmad Fayez | Kostüme Reem El Adl

Der Regisseur über den Film
Doaa und Shawky sind zwei reale Personen, die wir gut kennen und von denen wir täglich viele in den Straßen Kairos begegnen, aber weder sprechen wir mit ihnen, noch sehen wir sie. Dies ist das Kairo, das wir nicht in den ägyptischen Filmen sehen und dies sind die Menschen, die das ägyptische Mainstreamkino stets zu ignorieren versucht.
Doaa und Shawky sind zwei Charaktere, die eng mit ihrer Zeit und ihrem Ort verbunden sind. Sie sind die Menschen und das tatsächliche Produkt dieser Stadt. Shawky, in dessen Körper durch die extreme Luftverschmutzung Krebs wächst und Doaa, die wegen ihres leicht fortgeschrittenen Alters entscheidet, sich um ihre Hochzeit zu kümmern, mehr



Filmheft

dryhot_de.pdf

Trailer